Berichte

4. Neujahrslauf

Am 1. Januar um 11 Uhr fand der 4. Neujahrslauf vom TSV Kolenfeld statt. Insgesamt 22 Läufer und Läuferinnen und zwei Vierbeiner gingen an den Start. Dieses Jahr gab es wieder eine Neuerung. Jeder Läufer bekam eine Stanzkarte mit der ausgewählten Strecke. Die Teilnehmer konnten dabei zwischen der Strecke „Gute Vorsätze“ ca. 5km und „immer mit der Ruhe“ 1km wählen. Am unteren Rand der Karte waren die Stanzsymbole und an drei bzw. einer Station auf der Strecke mussten die Läufer ihre Karte stanzen. Durch die Laufkarten konnte jeder Teilnehmer in seinem eigenen Tempo die Strecke absolvieren. Die Kinder waren begeistert von dem kleinen „Orientierungslauf“ und erhielten zum Schluss, wie alle anderen Teilnehmer auch, eine Medaillie.

Wir wünschen Aktiven einen guten Start ins neue Jahr!

Weihnachtsturnen der Gerätturngruppe

Die Gerätturngruppe des TSV Kolenfeld und die Trainerfamilie Dziony organisierten wie in jedem Jahr das Weihnachtsturnen mit Eltern. Ca. 90 Teilnehmer kamen am 16. Dezember um 10 Uhr in die Kolenfelder Turnhalle.  Als erstes gab es ein Aufwärmprogramm für alle, dann folgten Partnerübungen mit Elternteil und Turner bzw. Turnerin. Darauf folgte eine kleine Krafteinheit. Danach durften alle die Geräte probieren. Dazu gehörte der Sprungtisch, der Boden, Reck, Parallelbarren und der Balken.

Alle hatten viel Spaß und vielleicht der eine oder andere am Tag danach einen Muskelkater.

Nach dem Abbauen kam der Weihnachtsmann und überreichte jedem Kind tolle Geschenke. Die Teilnehmer sangen Lieder oder sagten tolle Weihnachtsgedichte auf.Besonders freuten sich die Turner und Turnerinnen über Campingstühle, die vom Förderverein des TSV Kolenfeld und vom Förderverein Turn und Tanz gesponsort wurden. Im Anschluss gab es ein Buffett. Würstchen mit Brötchen und andere kleine Leckereien die von den Eltern zubereitet waren.

ALLROUND FITNESS (Ganzkörper-Fitness)
für alle von 18 bis 99 Jahren

Ab 10. Januar bietet der TSV Kolenfeld in der Sporthalle Grundschule Kolenfeld mittwochs von 19.30 bis 20.30 Uhr ein neues Sportangebot für Männer und Frauen an, die gerne etwas für ihre Beweglichkeit tun möchten.

Bei diesem Sportangebot geht es sowohl um Mobilisierung und Lockerung sowie auch um Kräftigung und Dehnung der für die gesunde Körperhaltung wichtigen Muskeln.
Interessenten sind eingeladen, eine Stunde mitzuerleben und zu spüren, wie gut es tut, seinen Körper zu bewegen. Diese Übungsstunde ist sehr gut geeignet für ältere Menschen und alle, die keinen Wert auf Laufen, Hüpfen und Rennen legen, aber trotzdem effizienten Sport machen wollen.

Vereinsmitglieder und Interessenten können sich bei Ulrike Heinemann 01522-4296155 informieren oder einfach vorbei kommen. 

Allroundfittness
16. Gerätturntag mit Turn- und Wortakrobaten

Am 2.Dezember war es endlich soweit – die Turngruppe des TSV Kolenfeld präsentierte ihren 16. Gerätturntag. Die Grundschulturnhalle füllte sich ab 14:30 Uhr immer mehr mit Gästen und fast jeder Platz war belegt. Der Bauhof hatte dafür zwei Tribünen, jeweils an den Stirnseiten der Halle, aufgebaut und die Aktionsfläche befand sich in der Mitte dazwischen. Um kurz vor drei erklang dann die Musik „Spektakulär“ und stimmte die Zuschauer auf den vielfältigen und bunten Nachmittag ein.

Dann betraten immer mehr Turnerinnen und Turner die ca. 10mx12m große Bodenfläche. Von jung bis alt zeigten die Turnerinnen und Turner eine atemberaubende Eröffnungsnummer, bei der zwei große Kästen und ein Airblock in der Mitte der Fläche Dreh und Angelpunkt waren. Es wurden Sprünge und Rollen über die Kästen, aber auch Saltos vom Kasten geturnt. Gymnastikreifen über die Fläche geworfen und präzise gefangen und zu guter Letzt mit dem Rollstuhl über die Fläche gefahren und getanzt. Alle Aktiven ca. 50 große und kleine Turn- und Wortakrobaten begrüßten das Publikum und das Moderatoren-Team aus Jessika Dziony-Sommerhage und Mario Perri richteten zum Schluss der Eröffnungsnummer die ersten Worte an die staunenden Gäste.

Neben den Ehrengästen aus dem Wunstorfer Verein Lese- und Kulturfestival, dem 1. Vorsitzenden des Förderverein vom TSV Kolenfeld und dem Jugendparlament Wunstorf, waren auch die Jugendbürgermeisterin Leonie Opitz, sowie der 1. Vorsitzende vom TSV Kolenfeld e.V. Olaf Freytag vor Ort und  begrüßten das Publikum. Dann wurde es weiter sportlich und die Wettkampfgruppen zeigten großartige, akrobatisch mit Höchstleistungen gespickte Turnübungen bei der zwischen 6 und 8 Turnerinnen und Turner sich gleichzeitig auf der Turnfläche bewegten und über die Fläche mit verschiedensten Sprüngen und Partnerteilen flogen.

Gekonnt und mit Charme wurde das Publikum vom Moderatoren-Team animiert und aktiv durch Applausproben, Stehproben und kleinen Fragen in das Geschehen eingebunden.

Neben den Wettkampfturnübungen mit kleinen Turngeräten wie kleinen Kästen oder Kastendeckeln, wurde auch der nur 10cm breite Balken Thema einer Shownummer von Lea, Estefania und Jessika. Mit Tanzpassagen und Akrobatik wurde der Balken, einzeln aber auch gemeinsam beturnt.

Ein absoluter Höhepunkt der 1. Hälfte war das Rollstuhlpartnerakrobatik-Duo „FateFusion“ das aus Michelle Dziony, frische Dreifach-Mama, und Chris Groth, Bundesligist im Sledge Eishockey, besteht. Das Akrobatik-Duo balanciert hier nicht mit Rollstühlen, sondern Michelle beturnt den Rollstuhl von und mit Chris. Bereits vor 12 Jahren hat das Duo mit seiner emotionalen Akrobatik-Nummer deutschlandweit die Arenen bespielt und sogar ein Auftritt beim Supertalent von RTL steht auf ihren Referenzen. Die sprachlos werdend lassende Show zeichnet sich vor allem über den authentischen und grenzenlosen Umgang miteinander aus. Der Rollstuhl in dem Chris aufgrund einer Querschnittslähmung oberhalb des Bauchnabels sitzt, ist hierbei kein Hindernis sondern eine Chance etwas Unglaubliches zu erschaffen. Handstandakrobatik und Turnelement auf und über dem Rollstuhl mit Chris als Haltepartner sind ein Schwerpunkt der Nummer. Aber auch gemeinsame tänzerische Passagen lassen sich mit dem Rollstuhl kreieren. Wer bei dieser Show keine Gänsehaut bekommt, der holt spätestens zum Abschluss die Taschentücher raus, wenn Chris von Michelle aus dem Rollstuhl geholt wird und sie gemeinsam auf dem Boden liegend die Übung beenden.

Weitere tolle Turnleistungen zeigte die Turnerische Früherziehung auf dem kleinen Airtrack mit ersten Grundsprünge, Handständen und Kopfständen. Aber auch der Turnnachwuchs im Gerätturnen präsentierte Grundelemente am Sprung, Balken und Boden.

Neben den turnerischen Highlights auf der Bodenfläche, wurden verschiedenen Gruppentänze zum Thema „Marvel“, „Tarzan“ und „Alladin“ gezeigt. Die TGM Senioren, alle Aktiven sind zwischen 30 und 60 Jahren, führten ihren Alladin-Tanz zum letzten Mal auf und arbeiten bereits an einem neuen Thema.

Außer den Wettkampftänzen waren die Tänzer vom Ballett-Workout mit ihrer Puppen-Tanz-Nummer Teil des Gerätturntag-Teams und zeigten Ballett-Grundschritte und Übungen verpackt in einer Marionetten-Show.

Auch der gemeinsamen Turntiger-Tanz mit allen Aktiven durfte natürlich nicht fehlen. Besonderen Spaß hatten die Kleinen mit ihrem Astronauten-Tanz, wobei die SGW 1 Mannschaft sogar durch Background-Tänzer unterstützt wurde.

Weiter in die Luft ging es dann nicht nur musikalisch, sondern sportlich mit dem Mini-Trampolin und auf dem Airtrack – Eine 12m lange, 2m breite und 30 cm hohe mit Luftgefüllte Matte. Die Turnerinnen zeigten hier gemeinsam verschiedene akrobatische Bahnen, Radwende-FlickFlack-Salto, Spreizsaltos, freie Räder und vieles mehr. Leider ist das Airtrack defekt und verliert schnell Luft. Die Turngruppe sucht daher dringend Sponsoren, um sich ein neues Airtrack kaufen zu können, um die Kinder- und Jugendlichen weiterhin technisch und sicher auf die akrobatischen Elemente vorzubereiten. Wer die Turngruppe unterstützen möchte, kann sich gerne bei Anke Dziony melden.

Etwas ganz Neues im Programm waren die beiden Wortakrobaten Jesper Schwarzer und Philip Kohne. Die zwei sind Poetry-Slammer und im Kultur-Raum in Wunstorf unterwegs. Bei dem 1. Poetry-Slam in Wunstorf hat Organisatorin und Choreographin des Gerätturntages, Jessika Dziony-Sommerhage Jesper gesehen und es setzte sich die Idee einer Kooperation in ihrem Kopf fest. Und so kam es zu einer Verknüpfung von Kultur und Sport. Die Zwei Wortakrobaten jonglierten zwar nicht mit Geräten, sondern mit Worten. Dafür hatten die zwei extra Texte zum und über das Turnen geschrieben und den Zuschauern zum Besten gegeben.

Seit nun 16 Jahren wählt die Gerätturngruppe ihren Sportler oder Sportlerin des Jahres aus der Gerätturngruppe. Der Wanderpokal ist gesponsert von Malermeister Frank Kapust und geht dieses Jahr an die engagierte Turnerin Caroline Landgraf, die nicht nur auf der Turnfläche alles gibt, sondern sich auch ehrenamtlich im TSV Kolenfeld engagiert. Aktuell macht sie die Übungsleiter C-Ausbildung Gerätturnen und möchte weitere Turnangebote für Kinder- und Jugendliche im Verein schaffen. Den zweiten Platz belegte Elisa Perri und den dritten Platz Malia Rosemeyer. 

Die Verpflegung in der Cafeteria wurde durch den erst neu gegründeten Förderverein Turn- und Tanz organisiert und durchgeführt. Dazu sponserte die Pizzeria da Franco eine Eistruhe mit verschiedenen Sorten Eis.

Turnerinnen und Turner bei den Stadtmeisterschaften Schwimmen

Die Wettkampfgruppe TGM/TGW Jugend und einige TGM Senioren haben erfolgreich an der 29. Stadtmeisterschaft Wunstorf teilgenommen. Bewegung, Sport und Wettkampferfahrung sammeln, stand hier an oberster Stelle. Der Veranstalter Sportring Wunstorf und der Ausrichter WSG Wunstorf hatten einen straffen Zeitplan für die Schwimmerinnen und Schwimmer aus den Wunstorfer Vereinen, sowie den Wunstorfer Bürgerinnen und Bürgern auf die Beine gestellt. Am 25.11.2023 konnten die Turnerinnen und Turner sich in verschiedenen Schwimmstilen über 50m (Brust, Rücken und Freistil) messen und Wettkampferfahrung sammeln. Dies ist besonders wichtig, da eine Disziplin beim Turnergruppenwettstreit die „Schwimm-Staffel“ ist. Trainer Gudio Dziony dazu: „Es ist eine hervorragende Möglichkeit Wettkampferfahrungen zu sammeln und die Jugendlichen zu Höchstleistungen zu motivieren“.

Die Wettkampfergebnisse finden Sie hier

Halloween Mal-Aktion

Das Voting zu unserer Halloween-Mal-Aktion ist vorbei. Hier findet ihr die drei meistgeklickten Bilder. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern.

Der Knoten ist geplatzt

Im 10. Saisonspiel der Bezirksliga 3 konnte unser TSV die längst verdienten Punkte einfahren. Gegen den Tabellen 9. der Liga , den TSV Goltern, stand am Ende des Spiels ein überzeugendes 4:0. Nach einer starken ersten Halbzeit gelang es in der Nachspielphase mit 1:0 durch Niko Kubiak in Führung zu gehen. Die zweite Halbzeit, die unserer Mannschaft in den letzten Spielen immer mal wieder zum Verhängnis wurde, sah diesmal völlig anders aus. In der 62. Minute erzielte Jannik Grondey das 2:0. Das war dann auch der Auftakt der wohl besten Phase der Mannschaft von Sandy Röhrbein in dieser Saison. Denn kurz darauf konnte Kevin Kröger mit dem 3:0 erhöhen. Bis dann in der 69.min Andre Kosowski den 4:0 Endstand perfekt machte. Eine tolle Mannschaftsleistung die nicht nur die ersten 3 Punkte, sondern auch ein befreiendes Gefühl für das Team gebracht haben. Mit diesem guten Gefühl konnte der Sieg dann auch ausgelassen auf dem Kolenfelder Oktoberfest gefeiert werden.

Weiter so und O´Zapft is.

Neuer Kurs beim TSV: „Full body strength and cardio HIIT workout“

Mit diesem hochintensiven Intervalltraining können Männer und Frauen jeden Alters ihre Ausdauer stärken, Muskeln aufbauen und Fett verbrennen. Das Ganze zu mitreißender Musik und viel Spaß.

In dem Kurs kommen verschiedene Hilfsmittel zum Einsatz wie z. B. Hanteln, Stepper oder Flexibar, um möglichst viele unterschiedliche Muskelgruppen des ganzen Körpers anzusprechen. Eine ideale Möglichkeit, sich fit zu halten, endlich mal etwas für seine Fitness zu tun oder das Radrenntraining oder Laufen im Winter zu ersetzen. Vorerfahrungen sind nicht nötig, das Programm bietet für jeden Trainingsstand Aufbaumöglichkeiten.

Der Kurs findet vom 09.11.-14.12.2023 um 18.00 -19.00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Kolenfeld statt. Er kostet für Nichtmitglieder des TSV Kolenfeld 36,-€, für Mitglieder 18.-€. Anmeldungen am ersten Tag in der Halle oder bei Ulrike Heinemann 05031-779515.

Auftritt beim Erntedankfest

Am 24.09.2023 fand das diesjährige Erntedankfest rund um das Gemeindehaus statt. Bei bestem Wetter konnte unsere Wettkampfturngruppe vom TSV Kolenfeld ihren Saisonabschluss mit einem tollen Auftritt beenden. 

Vier Gruppen unterschiedlicher Altersstrukturen zeigten ihr Können auf dem Airtrack. Zuerst waren die Minis von der Turnerischen Früherziehung an der Reihe. Die Turnerinnen und Turner sind zwischen 5 und 7 Jahre und turnten bereits klassische Grundelemente mit und ohne Hilfe. Rolle vw., Handstand und Rad sogar übereinander wurden dabei beklatscht. Anschließend kamen die Kleinen im Alter von 6-11 Jahre  an die Reihe. Hier wurden schon erste Akrobatische Elemente wie Bogengang rückwärts und Partnerhandstände präsentiert. Weiter ging es mit den Mittleren. Die Turnerinnen sind zwischen 12 und 15 Jahre und zeigten rückwärts Akrobatik wie Radwende-FlickFlack, Partnersaltos und Gruppenhebeelemente. Zum Abschluss konnten die Großen zwischen 15-19 Jahren die Zuschauer mit Saltos, Partnerwürfen und langer Akrobatik begeistern. Freie Räder, freie Überschläge, Spreizsalto alles war dabei. 

Wer mehr sehen möchte, sollte sich gleich den Termin 02.12.2023 für unser Schauturnen „Gerätturntag“ in den Kalender schreiben.
Zwei Vize-Norddeutschemeister TGW /SGW kommen vom TSV Kolenfeld

Eine unglaublich erfolgreiche TGW/SGW Saison liegt hinter der Turnabteilung vom TSV Kolenfeld. Mit vier Mannschaften, in vier unterschiedlichen Wettkampfklassen, ist der TSV Kolenfeld zu den Norddeutschenmeisterschaften am 9.09. und 10.09.2023 nach Erichshagen angereist. Mit nach Hause nimmt der TSV Kolenfeld vier Treppchenplätze, davon zwei mal den 3. Platz und zwei mal den Titel Vize-Norddeutschermeister.

Am ersten Wettkampftag waren die Mannschaften TGW Senioren und TGW Junioren am Start. Beide Mannschaften starteten mit der Messbaren Disziplin „Medizinball-Weitwurf“ und konnten hier sehr gute Leistungen abliefern. TGW Junioren sammelte 9,0 Punkte und die TGW Senioren 9,1 Punkte. Weiter ging es in der Halle mit den Nicht-Messbaren Disziplin Turnen und Tanzen. Die TGW Junioren konnten sich hier starke 9,5 Punkte im Tanzen, zum Thema Captain Marvel, und 9,4 Punkte im Turnen sichern. Die TGW Senioren kamen fast an eine 9er Wertung heran und erreichten 8,9 Punkte mit ihrem Alladin-Tanz. Nach einer Verletzung beim Tanz, musste ein Wechsel in der Stammbesetzung vom Orientierungslauf stattfinden. Gemeinsam ging es dann durch den Wald mit einem starken Orientierungslauf bei dem dieses Mal der Schwerpunkt auf dem Suchen bzw. Finden der 10 versteckten Punkte lag. Einige Höhenmeter und über 5km später, kamen alle Läufer und Läuferinnen mit allen gefundenen Punkten nach ca. 45 min. ins Ziel. Das Ergebnis blieb bis zur Siegerehrung offen. Gespannt starteten all um 18:30 Uhr in die Siegerehrung vom ersten Tag. Moderiert wurde sie wieder vom Moderations-Team des TSV Kolenfeld Jessika Dziony-Sommerhage und Mario Perri. Die TGW-Senioren konnten sich den Titel Vize-Norddeutschermeister mit 26,55 Punkten holen, hinter dem Oldenburger TB (27,80 Punkte) und vor dem SC Norderstedt (26,25 Punkte). Die TGW Junioren turnten gegen 11 andere Mannschaften und belegten den 3. Platz bei den Norddeutschenmeisterschaften mit 27,90 Punkten, hinter dem Vfl Uetze (28,05) und dem Vfl Hannover (28,20 Punkte).

Am nächsten Tag fanden die Wettkampfklassen SGW 1 und SGW 2 statt. Dieses Mal zuerst in der Halle. Die SGW 2 eröffnete die Tanzfläche mit ihrem Tanz zum Thema, Dschungel/Tarzan, und bekam 9,2 Punkte Die Kleinen in der Wettkampfklasse SGW 1 starteten ihren Wettkampf mit einer tollen Turnübung über kleine Kästen und Kastendeckeln und bekamen auch 9,2 Punkte. Auf die weiteren Nicht-Messbaren Disziplinen bekamen die SGW 2 im Turnen tolle 9,15 Punkte und die SGW 1 auf ihren Astronauten Tanz 8,9 Punkte. Besonders stark waren unsere beiden Mannschaften in den messbaren Disziplinen. Im Medizinball-Weitwurf, sowie im 25m-Sprint-Schwimmen erreichten sie volle Punktzahl 10,0 Punkte. In der Wettkampfklasse SGW wird für die Ergebnisermittlung die „schwächste“ Disziplin mit 1 Punkt bewertet. So kamen beide Mannschaften auf ein Gesamtergebnis von 30,2 Punkten von 31 möglichen Punkten. Diese Ergebnisse reichten aus, dass unsere SGW 1 Mannschaft von 12 teilnehmenden Mannschaften, den zweiten Platz belegten und somit Vize-Norddeutschermeister wurden, hinter dem TSV Friesen Hänigsen (30,55 Punkte) und vor dem ETSV Fortuna Glücksstadt (29,65 Punkte). Die SGW 2 erkämpfte sich den 3. Platz von 22 teilnehmenden Mannschaften. Hinter dem Vfl Hannover (30,50 Punkte) und dem ETSV Fortuna Glücksstadt (30,25 Punkte).

Wir sind unheimlich stolz auf alle Aktiven und die tollen Leistungen!

Hannover 96 „Talents+Friends Die Fußballschule“ beim TSV Kolenfeld

Am Wochenende vom 01.09.23 bis 03.09.23 war beim TSV Kolenfeld die Hannover 96 „Talents+Friends Die Fußballschule“ zu Gast.

Nach Verteilung des Equipment (kompletter Trikot Satz) für die Kinder, wurden sie nach Jahrgängen in Gruppen aufgeteilt.

Bei bestem Wetter konnten die Kinder drei Tage lang verschiedene Stationen durchlaufen. Dort wurden den Kindern von Trainern von Hannover 96, die Grundlagen des Fußball praktisch vermittelt. Mit Roman Wojcicki und Jürgen Stoffregen waren auch 2 ehemalige Profis unter den Trainern, die in der Fragerunde mit den Kindern die meisten Fragen gestellt bekamen.

Am Sonntag nach der Trainingseinheit und der Verteilung der Urkunden und Medaillen an die Teilnehmer, gab es viele strahlende Kinderaugen. So ging ein schönes Fußballcamp schließlich zu Ende. Mit vielen schönen Erinnerungen traten alle mittags die Heimreise an.

Die Feedbacks und positiven Rückmeldungen von Trainern und Kindern zeigten, dass das Camp ein vollen Erfolg war !

Auch im nächsten Jahr ist es dann wieder soweit.

Vom 30.08.24 bis zum 01.09.24 heißt es erneut : Hannover 96 „Talents+Friends Die Fußballschule“ Fußball Schule zu Gast beim TSV Kolenfeld.

Frauengymnastik für Frauen: Mittwoch 19.30-20.30 Uhr

Bei diesem Training können alle Frauen, die etwas für ihre Fitness und Beweglichkeit tun möchten, teilnehmen.

Du möchtest Verspannungen im Schulter- und oder Rückenbereich erfolgreich bekämpfen?

Du möchtest deine Fitness verbessern?

Du möchtest Bauch-, Beine-, Pomuskeln straffen?

Du möchtest dies zusammen mit motivierten netten Leuten tun?

Du möchtest nette Musik im Hintergrund hören?

Dann komm zu uns!

Zu den Frauen, die sich über jede Neugierige freuen, die aufgeschlossen sind und sich am Montag schon auf den nächsten Mittwoch freuen!!

In loving memory. Gone but not forgotten.

Die Frauenmannschaft des TSV Kolenfeld trägt schwarz. 

Am 10.08.2023 erreichte uns die traurige Nachricht,  dass unsere Nummer 8, Salma El Kaich El Bazi, während ihres Urlaubes ums Leben gekommen ist.

Wir behalten sie als lebensfrohen und liebevollen Menschen in Erinnerung.

Unsere Gedanken sind bei Ihrer Familie und allen ihr nahstehenden Personen.

Wir denken an dich. ❤️

Deine Mädels vom TSV Kolenfeld ❤️

Trotz ordentlicher Leistung 1:6-Niederlage

Unsere neuformierte Erste begann ordentlich in Barsinghausen und hatte durch Jan Schuseil die erste große Chance der Begegnung nur leider rauschte seine Direktabnahme am Tor vorbei. Auch nach dem 1:0 durch Kenan Tiryaki (18.) steckte unsere TSV-11 nicht auf. Chancen gab es auf beiden Seiten für uns vergaben Kevin Kröger und André Kosowski.

Doch der zweite Durchgang begann äußerst ärgerlich, denn schon vier Minuten später erzielte der TSV durch Robin Abram das 2:0. Dann gab es leider eine Tiefschlafphase unseres Teams und Basche stellte auf 5:0 und der Matchplan war somit dahin. Immerhin erzielte Yuki Nakagawa in der 72. Spielminute noch den Ehrentreffer zum 5:1 , ehe Barsinghausen den Schlusspunkt mit dem 6:1 setzte.

Insgesamt eine ordentliche erste Halbzeit auf die man aufbauen kann. Weiter geht es am kommenden Sonntag im Kanalstadion gegen das nächste Spitzenteam vom SC Rinteln.

TSV-Aufstellung: Sbrisny- Schuseil (73. Kubiak) Frercks , Etrich, Temel (C)- Grondey, Günay, Thies (59.Mahamed), Bär (59.Nakagawa)- Kosowski (73.Danisch), Kröger (73.Bakshi)
Reserve: Frädermann (ETw), Leder
Trainer: Röhrbein, Rehfeldt , Fiebig

FSV Frankfurt, FC Schalke 04, BSV Rehden – TSV Kolenfeld! 
Ex japanischer U-Nationalspieler wechselt zum TSV

Mit Yuki Nakagawa hat der TSV Kolenfeld einen echten Transfercoup gelandet. Jetzt sollte nach vielen zuvor bekanntgegeben Neuzugänge mit dem Transfer des ehemaligen Regionalligaspieler Nakagawa endgültig geklärt sein, dass der XXL-Umbruch durchaus als geglückt bezeichnet werden kann.

 

Yuki der in seiner japanischen Heimat ausgebildete wurde und für die U-17 und U-18 Nationalmannschaft seines Landes aufgelaufen ist, soll die Offensive des TSV beflügeln.

Der 29-jährige Offensivspieler ist in Deutschland unter anderem für den FSV Frankfurt in der U-19 Bundesliga sowie für die U-23 des FC Schalke 04 und den BSV „ Schwarz-Weiß“ Rehden in der Regionalliga aufgelaufen ist. In Rehden kreuzten sich auch die Wege von Yuki und seinem ehemaligen und jetzigen Trainer Sandy Röhrbein, der mit den Verantwortlichen des TSV diesen Deal eintüten konnte.

 

Trainer Sandy Röhrbein zu seinem neuen Offensivspieler: „Ich freue mich, dass wir mit Yuki einen großartigen Fußballer und super Menschen in unseren Reihen begrüßen können. Er wird unser Offensivspiel mit seiner Erfahrung und Spielwitz beleben. Ich bin froh, dass er nach meiner Anfrage wie auch ich Feuer und Flamme ist, dass wir hier in Kolenfeld nochmal zusammenarbeiten können.“

 

Yuki zu seinem Wechsel: „Ich freue mich sehr, dass ich wieder Fußball spielen kann. Ich setze mir keine hohen Ziele. Aber Ich kann NUR sagen, dass ich immer mein Bestes geben werden für den TSV Kolenfeld!“

Damit ist die Kaderplanung der Ersten des TSV so gut wie abgeschlossen. Momentan fandet man noch an einem weiteren Torwart.

Trainingsauftakt beim TSV Kolenfeld

Unsere 1. Herren ist nach dem eingeleiteten XXL-Umbruch in die Vorbereitung gestartet und präsentiert die ersten externen Neuzugänge. Weitere Neuzugänge werden in den nächsten Tagen noch vorgestellt. Es freuen sich die Verantwortlichen des TSV Kolenfeld. Herzlich Willkommen.

Kolenfelder werden deutscher Vizemeister 2023 im TGW Senioren

Vom 30.06-01.07.2023 fanden die Deutschen Meisterschaften im Turner-Gruppen-Wettkampf in Berlin statt. Der TSV Kolenfeld war mit zwei Mannschaften jeweils in den Wettkampfklassen TGW Senioren und TGW Junioren vertreten und konnte herausragende Erfolge erzielen. Nach über 80 Jahren konnte der TSV Kolenfeld sich in einer weiteren Wettkampfsportart den Titel „Deutscher-Vizemeister“ abholen. Das war das letzte Mal 1935 beim Schlagball der Fall. Die TGW Senioren vom TSV Kolenfeld schreiben nun Vereinsgeschichte und können somit am höchsten bisherigen sportlichen Erfolg in der Vereinsgeschichte anknüpfen.

Dabei absolvierte das Team um Trainer Familie Dziony einen spannenden Wettkampf. Los ging es am Morgen mit der Disziplin Medizinballweitwurf. Dort konnten die Leistungen von den Landesmeisterschaften sogar übertroffen werden und 9,15 Punkte gesammelt werden. Das war auch die Tageshöchstpunktzahl für diese Disziplin und Wettkampfklasse. Weiter ging es mit dem sehr streckenintensiven Orientierungslauf. Dieser zeichnete sich nicht in seinen Höhenmetern des Geländes, sondern in der zurückgelegten Strecke aus. Auf Grund der örtlich stark eingeschränkten Möglichkeiten und städtischen Vorgaben fand der OL überwiegend im öffentlichen Straßenverkehr statt. Daher wurde der Schwierigkeitsgrad hier vor allem durch die Länge der Strecke beeinflusst. Die Punkte waren relativ gut zu finden, berichtet eine der Läuferinnen Charlotte Tönsing. Insgesamt legten die Teilnehmer vom OL dabei ca. 6km in guten 35-37 Minuten zurück und konnten sich starke 9,6 Punkte sichern. Die letzte Disziplin war Tanzen. Dort entführten die Tänzer und Tänzerinnen das Publikum und die Kampfrichter in 1001 Nacht und wurden mit 8,3 Punkten belohnt.

Ebenso einen abwechslungsreichen Tag legten die Jugendlichen zwischen 14-18 Jahren zurück. Sie starteten in der Wettkampfklasse TGW Junioren und ihr Wettkampftag begann auch mit der Disziplin Werfen. Die erste Punktzahl von 9,0 konnten sie in den weiteren Disziplinen sogar noch verbessern. Mit einer leistungsstarken Turnübung mit neuen Partnersaltos und Akrobatik erzielten die Jugendlichen starke 9,35 Punkte und erturnten die dritt beste Turnübung an diesem Wettkampftag in ihrer Disziplin. Abschließen konnten sie den Wettkampf mit der Disziplin Tanzen bei der sie sogar ihre Trainerin Jessika Dziony-Sommerhage zu Tränen rührten. Mit dem spannungsgeladenen Tanz über Captain-Marvel konnten sie 9,20 Punkte erreichen.

Alle Aktiven, Betreuer und Trainer waren mehr als zufrieden mit den erbrachten Leistungen. Um 20 Uhr begann die Show der Sieger mit den jeweiligen Siegerehrungen. Eine herausragende Leistung legten dabei die Jugendlichen zurück die sich in ihrer Wettkampfklasse TGW Junioren gegen 18 andere Mannschaften behaupten mussten und einen umwerfenden 4. Platz mit 27,55 Punkten erlangten. Nur knapp am Treppchenplatz vorbei hinter dem 1. SC Norderstedt mit 27,65 Punkten. Platz 5 belegte der TuS Steißlingen mit 26,55 Punkten.

Die TGW Senioren waren bei der Verkündung der Ergebnisse ebenso aufgeregt. Doch diesmal sollte der 4. Platz an den TSC Neuendettelsau mit 26,65 Punkten gehen und ein Treppchenplatz für die Kolenfelder sicher sein. Doch ein weiteres Mal ließ der Moderator die Mannschaft warten und verkündete das „Anbauen“ des Treppchens. Denn es gab keinen 3. Platz. Die Kolenfelder erreichten den 2. Platz und somit den Titel „Deutscher-Vizemeister-TGW Senioren“ gemeinsam mit dem TV Kreuztal und tollen 27,05 Punkten hinter dem TSV Bargteheide mit 27,85 Punkten. 

STADTRADELN
Radeln für ein gutes Klima

Vom 04.06. bis 24.06.2023 erfuhren 13 Radler für das Team „TSV Kolenfeld e.V.“ insgesamt 3.998 km. Mit dieser tollen Leistung wurden 647,6 kg CO2 vermieden. Die erfahrenen Kilometer reichten für einen soliden 13. Platz in der Kommune Wunstorf. 

Auch im kommenden Jahr wollen wir uns an dieser Aktion beteiligen und streben eine TOP 10 Platzierung an!

Sommerfest der Gerätturngruppe

Vom 23.-24.06.2023 fand das jährliche Sommerfest der Gerätturngruppe im Garten der Familie Dziony statt. Nach Sturm, Regen und Gewitter am Vormittag, folgte pünktlich zu Beginn des Festes der Sonnenschein. Zuerst wurden die Zelte aufgebaut und die Kinder konnten den Garten erobern. Die ersten Gruppen nutzten auch das tolle Wetter um sich im Pool abzukühlen. Gegen 18:30 Uhr wurde das Sommerfest eröffnet und der Grill angeschmissen. Dazu hat jede Familie etwas für das Buffet mit gebracht. Danach wurden verschiedene Spiele gespielt, geturnt, Karussell gefahren und das Volleyballfeld unsicher gemacht. Das Karussell hatte ein Vater einer Tunrerin zur Verfügung gestellt und es war das Highlight des Tages. Auch eine Slusheismaschine wurde zur Verfügung gestellt. Gegen 23 Uhr fand noch die traditionelle Nachtwanderung statt. Danach ging es für die jüngeren Teilnehmer in die Zelte und die „Großen“ konnten noch Geschichten und Ideen austauschen. Am nächsten Morgen wurde gemeinsam gefrühstückt. Das Frühstück wurde von REWE und dem Förderverein Turn und Tanz e.V.  gesponsert. Mit einem Abschlusstraining wurde das Sommerfest beendet. Die TGW-Mannschaft absolvierte ihr Training in der Turnhalle, da für die Gruppe noch die Deutschenmeisterschaften in Berlin an stehen. Alle andern Kinder trainierten im Garten.

 

2. Familiensporttag beim TSV Kolenfeld e.V.

Am 04.Juni 2023 fand der 2. Familiensporttag vom Regionssportbund in Kooperation mit dem TSV Kolenfeld e.V.  auf dem Gelände der Grundschule statt. Ein toller Tag mit fabelhaftem Wetter, abwechslungsreichen Sportangeboten und buntem Hallenprogramm liegen hinter dem TSV und seinen zahlreichen Ehrenamtlichen Helfern, sowie Unterstützern die diesen Tag erst ermöglicht haben.
Ein absolutes Highlight war die Fahrt mit der Hebebühne, gesponsert von Rüdiger Schulisch. Aber auch die Bubble-Soccer erfreuten viele neugierige Besucher und Besucherinnen. Dazu waren erstmals die Polzei mit einem Fahrzeug, sowie die Johanniter mit einem Stand zum Kinderschminken vertreten. Außerdem gab es Angebote wie Fußball-Mini-Parkour, Fußballdart, Geschwindigkeitsschussmessung, Sportabzeichen, Schubkarrenrennen und viele Mitmachangebote in der Halle. Hier das Hallenangebot.
Eröffnet wurde die Veranstaltung um 11 Uhr von Jessika Dziony-Sommerhage (Vorstandsmitglied vom TSV Kolenfeld) und Katharina Lika (RSB), sowie Vertretern vom Jugendparlament Wunstorf. Anschließend starteten Mitmachtänze auf dem Sportplatz, sowie die übrigen Mitmachangebote auf dem Außengelände. Für das leibliche Wohl sorgte der TSV Kolenfeld e.V.

Sponsoring der PSD Bank Hannover – neue Sportkleidung für die Jugendgruppen im TSV Kolenfeld e.V.

Die PSD Bank Hannover unterstützt den TSV Kolenfeld mit neuer Wettkampf- und Sportkleidung im Wert von 2000€. Davon profitieren die Kinder und Jugendlichen der Gerätturngruppe mit einheitlichen Turnanzügen für Mädchen und Jungen, sowie die B-Jugend der Fußballsparte mit neuen Hoodies.

Die Gerätturngruppe ist eine Wettkampf- und leistungsorientierte Turngruppe im TSV Kolenfeld die regelmäßig an Wettkämpfen wie Landes-, Norddeutsche- und Deutschenmeisterschaften teilnimmt. Einheitliche Wettkampfkleidung ist dafür unentbehrlich und stärkt zusätzlich das Mannschaftsgefühl. Dieses Jahr konnten bereits vier Treppchenplätze bei den Landesmeisterschaften im TGW/SGW gesammelt werden. Der TSV Kolenfeld mit seinen Turnerinnen und Turner zählt auf Landesebene in dieser abwechslungsreichen Sportart zu den erfolgreichsten Vereinen.
Aber auch die B-Jugend der Fußballsparte kann auf eine sehr erfolgreiche Saison zurück blicken. Die meisten der Fußballer spielen bereits seit der G-Jugend zusammen und sind ein starkes Team auf dem Feld und auch privat. Sie freuen sich sehr über die neuen Hoodies.
Die Unterstützung wurde vom ehemaligen Vorsitzenden Thorsten Selle initiiert. Die Kinder- und Jugendlichen bedanken sich für das tolle Sponsoring.

So geht es weiter beim TSV Kolenfeld

Der TSV Kolenfeld stellt das neue Trainerteam vor.
Sandy Röhrbein übernimmt mit sofortiger Wirkung die Leitung der 1. Herren in Kolenfeld. Mit Sandy konnten wir einen Trainer gewinnen, der sehr gut zum Verein passt und dazu auch Erfahrungen von der Bezirks- bis zur Regionalliga mitbringt. Ihm zur Seite steht Jörn Rehfeldt der auch schon in früheren Tagen Berührungspunkte mit Sandy hatte. In der Kombination Trainer und Spieler haben die beiden beim MTV Rehren schon das Double geholt. Dabei schoss Jörn das 100. Saisontor. Die Torhüter dürfen in Zukunft von den Erfahrungen von Markus Fiebig profitieren. Wir freuen uns natürlich das wir mit Markus und Jörn zwei Trainer haben, die auch eine TSV Vergangenheit haben, und mit dem Verein die Zukunft beschreiten möchten.

Erfolgreiche Landesmeisterschaften in Oldenburg beim Landesturnfest

Zwei wahnsinnig aufregende Wettkampftage liegen hinter dem TSV Kolenfeld. Mit vier Mannschaften und in vier Wettkampfklassen starteten die Turnerinnen und Turner bei den diesjährigen Landesmeisterschaften vom TGW / SGW in Oldenburg im Rahmen vom Landesturnfest. TGW / SGW ist ein vielseitiger Mehrkampf aus 8 Disziplinen. Daraus müssen je nach Wettkampfklasse 3 oder 4 Disziplinen gewählt werden, sowie mindestens eine Nicht-Messbare Disziplin (Turnen, Tanzen, Gymnastik oder Singen) enthalten sein. Die Höchstpunktzahl in einer Disziplin beträgt 10,0 Punkte.

Am Donnerstag starteten alle Mannschaften ihren Wettkampf. Die SGW 1 (Schüler-Gruppen-Wettstreit 6-10 Jahre) und SGW 2 (10-14 Jahre) absolvierten jeweils vier Disziplinen. Die SGW 2 legte mit 9,70 Punkte im Tanzen dabei einen grandiosen Start hin. Die weiteren Wertungen, die sie erzielten, waren 9,0 Punkte im Turnen, 9,4 Punkte im Schwimmen und 10,0 Punkte im Medizinball-Weitwurf. Die SGW 1 mit den „Kleinen“ konnte ebenfalls zwei Neuner-Wertungen sammeln. Sie bekamen 9,45 Punkte im Medizinball-Weitwurf, 9,65 Punkte im Schwimmen, 8,95 Punkte im Turnen und 6,95 Punkte auf Tanzen. Für die Gesamtpunktzahl beim SGW-Wettkampf wird die niedrigste Punktzahl durch einen Punkt ersetzt, sodass man insgesamt maximal 31 Punkte erreichen kann. In der SGW 1 waren acht Mannschaften am Start und die „Kleinen“ vom TSV Kolenfeld haben einen großartigen 2. Platz mit 29,05 Punkten erreicht. Den ersten Platz belegte der TSV Friesen Hänigsen mit 30,00 Punkten und der dritte Platz der SSV Kästorf mit 28,25 Punkten.

Die SGW 2 die „Mittleren“ startete in der teilnehmerstärksten Wettkampfklasse mit 15 Mannschaften und konnte sich ebenfalls bis auf den 2. Platz vorkämpfen. Sie wurden mit 30,10 Punkten Vizelandesmeister hinter dem Vfl Eintracht Hannover mit 30,60 Punkten und vor dem TSV Friesen Hänigsen mit 29,25 Punkten.

Die TGW-Junioren die „Großen“ (14-18 Jahre) starteten am Donnerstag mit dem Medizinball-Weitwurf und 9,20 Punkten in den Wettkampf. Freitag beendeten sie ihn mit den Disziplinen Turnen 9,35 Punkte und Tanzen 8,75 Punkte. Zum Turnen gehörten verschiedene Partnersaltos, Partnerhandstände, Akrobatische Bahnen wie Radwende, FlickFlack, Salto oder Rad-Mennicelli. Aber auch gymnastische Sprünge und Drehungen sind entscheidend für die Punktzahl. Mit 27,30 Punkten konnten sie sich den 3. Treppchenplatz sichern. In der Wettkampfklasse sind insgesamt 7 Mannschaften gestartet.

Die älteste Mannschaft sind die TGW Senioren die „DINOs“ alle Aktiven sind 30 Jahre und älter. Wobei das Durchschnittsalter der Kolenfelder Mannschaft bei 43 liegt. Sie absolvierten am Donnerstag die Disziplinen Medizinball-Weitwurf mit 8,90 Punkten und Tanzen mit 8,95 Punkten. Eine Neuner-Wertung erreichten die Sportlerinnen und Sportler am Freitag in ihrer letzten Disziplin dem Orientierungslauf mit 9,70 Punkten. Insgesamt konnten die Senioren sich den 2. Platz mit 27,55 Punkten hinter dem Oldenburger TB mit 28,05 Punkten und vor dem SG Buxtehude mit 24,80 Punkten sichern.

Hier geht es zur Siegerliste.

Wir sind unglaublich stolz auf die herausragenden Leistungen unserer Turnerinnen und Turner bei den Landesmeisterschaften!

Der nächste Wettkampf für die TGW Senioren und TGW Junioren steht am 01.Juli in Berlin an. Dort starten die beiden Mannschaften bei den Deutschenmeisterschaften. Wir wünschen unseren Mannschaften viel Erfolg.

Foto: Thomas Dziony

Klarer Erfolg über TSV Schloß-Ricklingen II

2. Kreisklasse Region Hannover St.2: TSV Kolenfeld II – TSV Schloß-Ricklingen II 4:1

Für das erste Tor sorgte Niels Kneifel in der 14. Minute. Tim Biesterfeld schoss die Kugel zum 2:0 für die Mannschaft von Dustin Schwiening über die Linie (29.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Niklas Gehle, als er das 3:0 für Kolenfeld besorgte (30.). Wenige Momente vor dem Seitenwechsel war Schuster mit dem 1:3 für Schloß-Ricklingen zur Stelle (45.). Mit der Führung für Kolenfeld ging es in die Kabine. Daniel Abet-Dominguez brachte den TSV in ruhiges Fahrwasser, indem er das 4:1 erzielte (59.). Am Schluss schlug Kolenfeld Schloß-Ricklingen vor eigenem Publikum mit 4:1 und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

Als Nächstes steht für die 2. Herren eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (13:00 Uhr) geht es gegen FC Mecklenhorst.

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 24.04.2023 um 22:24 Uhr automatisch generiert)

2. Sieg in Folge 

B-Junioren gewinnen 3:1 bei SG Blaues Wunder II

Bereits beim Auftaktspiel gegen JSG Hannover West II konnten wir einen 3:0 Heimsieg (1:0 und 2:0 Luzian Leckelt, 3:0 Jan Luttropp) erzielen. Auch unser 1. Auswärtsspiel der Rückrunde bei der 2. Vertretung der SG Blaues Wunder konnten wir für uns entscheiden. Nach einem unglücklichen Rückstand zeigte die Mannschaft Moral und Kampfgeist und drehte das Spiel nach Treffern von Ole Köpcke (1:1 und 1:2) und „Kopfballungheuer“ Matti Loth zum 1:3 Endstand. Mit 6 Punkten aus zwei Spielen stehen wir derzeit an der Tabellenspitze. 

Das nächste Spiel findet am Samstag, 29.04.2023, 11:15 Uhr, zu Hause gegen JSG Deister II statt. Auch hier hoffen wir auf einen erneuten Sieg, um die Tabellenführung auszubauen. 

Wir hoffen auf tatkräftige Unterstützung unserer Fans!

15. April 2023

Ausgezeichneter Auftritt

Die Gerätturngruppe des TSV Kolenfeld durfte sich am Samstag den 15.04.2023 nicht nur als zu ehrende Sportlerinnen und Sportler bei der Sportlerehrung der Stadt Wunstorf feiern lassen – auch als sportlicher Showakt wurden die Aktiven bejubelt. Mit dabei schon die Jüngsten aus der SGW-1-Gruppe. Sie verzauberten das Publikum und entführten es auf eine Reise ins Weltall. Mit ihrer Tanz-Darbietung von „Major-Tom“ brachten die Kleinen 5-10 jährigen Sportler und Sportlerinnen das Herz der Zuschauer in Wallungen. Gleich im Anschluss hoben unsere Turnerinnen und Turner dann im wahrsten Sinne des Wortes ab. Unsere SGW-2- und TGW-Gruppe im Alter von 10-18 Jahren präsentierten eine akrobatische Show auf dem Airtrack und zeigten dabei Flugelemente in unterschiedlichster Ausführungsweise. Trainiert werden die Kinder- und Jugendlichen von der Turnerfamilie Dziony. 

Sportlerehrung der Stadt Wunstorf

Der TSV Kolenfeld war bei der diesjährigen Sportlerehrung am 15.04.2023 der Stadt Wunstorf der Verein mit der höchsten Teilnehmerzahl. Insgesamt wurden von der Stadt Wunstorf 55 Sportlerinnen und Sportler aus 12 verschiedenen Vereinen in den unterschiedlichsten Sportarten geehrt. Auch Titel bis zu den Weltmeisterschaften waren dabei. Der TSV Kolenfeld kann auf insgesamt 26 zu ehrende Sportlerinnen und Sportler aus der Turnsparte stolz sein. Sie holten mit ihren verschiedenen Mannschaften unterschiedliche Titel von Landes- bis Norddeutscher-Vizemeister im Turnergruppenwettstreit. Geehrt wurden dabei bereits die Jüngsten im Alter von 8 Jahren bis hin zu den Ältesten mit über 50 Jahre. 

Unsere Sportlerinnen und Sportler die herausragende Leistungen im Jahr 2022 erzielten, sind:
Lea Apel, Liam Dziony, Guido Dziony, Anke Dziony, Michelle Dziony, Jessika Dziony-Sommerhage, Arne Fietz, Lea Grefe, Saskia Henschel, Pia Hohenbrink, Sonja Kapust, Tom Kapust, Enno Knoke, Nola Kosanke, Tobias Kosake, Katharina Kuhlmann, Caroline Landgraf, Pia Maciollek, Ilenia Perri, Mina Seppelt, Neela Seppelt, Silke Seppelt, Charlotte Tönsing, Jacqueline Weck-Kosanke, Helena Wehrheit, Janne Westphale.

15. April 2023

8.-10. April 2023

Oster-Aktiv-Tage

Der Regionssportbund Hannover e.V. hat vom 08-10.04.2023 seine Oster-Aktiv-Tage durchgeführt. Ziel war es dabei möglichst viele Menschen anzusprechen und dazu zu bringen sich die Ostertage mindestens 30 Minuten an der frischen Luft sportlich zu betätigen. Dafür musste man sich im Vorfeld anmelden und bekam eine Startnummer zugeschickt. Als Teilnahmebedingung für die Verlosung musste man dann nur noch eine Ergebnismeldung mit Foto einer der sportlichen Aktivitäten abgeben und konnte für seinen Einsatz auch noch belohnt werden. Neben der Verlosung der Einzelpreise, hatte auch der Verein aus dem die Teilnehmenden kommen, die Chance etwas zu gewinnen.
Die Einzelsportler wurden alle mit einer Urkunde ausgezeichnet. Zu den glücklichen Gewinnern von Einzelpreisen zählen Levi Dziony und Edith Strecker vom TSV Kolenfeld. Beim Vereinsgewinnspiel konnte der TSV Kolenfeld es leider nicht unter die ersten drei Plätze schaffen.

Rückrundenauftakt der 1. Herren

Bezirksliga Hannover Staffel 2: SC Rinteln – TSV Kolenfeld, 1:1 (0:0), Rinteln

Ein 1:1-Unentschieden ist das Ergebnis der Begegnung des SC Rinteln gegen den TSV Kolenfeld. Der TSV Kolenfeld erwies sich gegen den SC Rinteln als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus. Das enge Hinspiel hatte der TSV Kolenfeld durch ein 3:2 siegreich gestaltet.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. In der Pause stellte der TSV Kolenfeld personell um: Per Doppelwechsel kamen Robin Ullmann und Henry Palm auf den Platz und ersetzten Lucas Tieste und Hadi Hachem. Alban Ramushi brach für den SC Rinteln den Bann und markierte in der 79. Minute die Führung. Für den Gleichstand, der kurz vor dem Ende zustande kam, zeichnete Nick Pape mit seinem Treffer aus der 87. Minute verantwortlich. Am Ende trennten sich der SC Rinteln und der TSV Kolenfeld schiedlich-friedlich.

Sicherlich ist das Ergebnis für den SC Rinteln nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den vierten Rang. Die Mannschaft von Uwe Oberländer weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von neun Erfolgen, sechs Punkteteilungen und zwei Niederlagen vor. Zehn Spiele ist es her, dass der Gastgeber zuletzt eine Niederlage kassierte.

Der TSV Kolenfeld bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz sieben. Die Elf von Trainer Steffen Dreier verbuchte insgesamt acht Siege, zwei Remis und sechs Niederlagen.

Quelle Fussball.de: Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 20.03.2023 um 09:54 Uhr automatisch generiert)

20. März 2023

Vereinsmeisterschaften Gerätturnen

Am Samstag den 4. März.2023 fanden in der Turnhalle der Grundschule Kolenfeld die Vereinsmeisterschaften der Gerätturner/innen statt. Es turnten 36 Turnerinnen und Turner, davon 7 Jungen und 29 Mädchen im Alter von 4 – 18 Jahren in verschiedenen Wettkampfklassen ihre P2 bis P8 Übungen. Der Wettkampf fand in zwei Durchgängen statt und wurde jeweils mit 4 Riegen geturnt.

Die Turnerinnen und Turner wurden durch die Kampfrichter im Gerätturnen bewertet und durch die Trainer betreut. Folgende Kampfrichter durften das Können der Aktiven bestaunen und bewerten: Boden – Jessika Dziony-Sommerhage, Balken – Silke Seppelt, Reck – Michelle Dziony und Sprung – Sonja Kapust.

Hier geht es zur Ergebnisliste. 

Bei der Siegerehrung wurden Jessika Dziony Sommerhage und Anke Dziony durch den 1. Vorsitzenden Herrn Olaf Freytag unterstützt. Herr Freytag gratulierte den Turnerinnen und Turnern. Es war ein gelungener Vormittag mit reichlich Zuschauern und einem leckeren Buffet.

4. März 2023

Feierliche Sportabzeichenübergabe

Am 25.02.2023 fand die Sportabzeichenübergabe von dem Jahr 2022 in der Kolenfelder Turnhalle statt. Es war ein feierlicher Rahmen mit Ehrungen, kleinen Präsenten. Insgesamt wurden 62 Sportabzeichen abgelegt. Mit dabei Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene über 60 Jahre. Die große Bandbreite der Altersverteilung liegt vor allem an der Vielseitigkeit des Sportabzeichens. Aus 4 Kategorien Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination kann eine Vielfalt an Bewegungsübungen ausgewählt werden. Für die Abnahme beim TSV muss man kein Vereinsmitglied sein. Die Abnahme kann jederzeit nach Absprache bei Guido Dziony durchgeführt werden. Jedes Jahr gibt es außerdem einen Sportabzeichentag. 2022 wurden folgende Abzeichen erreicht:

Erwachsene: 16x Gold, 7x Silber und 3x Bronze
Kinder und Jugendliche: 24x Gold, 10x Silber und 2x Bronze
7x Familiensportabzeichen

25. Februar 2023

Sportliche Faschingsparty 

Am Rosenmontag den 20.02.2023 fand wieder eine sportliche Faschingsparty für alle Kinder ab 6 Jahren vom TSV Kolenfeld e.V. in der Turnhalle statt. Aber auch die Jüngeren feierten in ihrer eigenen Turnstunde in Verkleidung und hatten viel Spaß. Ab 16:45 Uhr wurde die Turnhalle in eine große Indoor-Spielwelt verwandelt. Die Kids konnten klettern, schaukeln, rutschen, Trampolin springen und vieles mehr. Vorweg gab es ein paar lockere Aufwärmübungen und Partytänze. Zum Abschluss wurden alle Kostüme präsentiert und vom tollen Kinderbuffet geschlemmt. Dafür haben alle Kids etwas zum Knabbern für die Allgemeinheit mitgebracht.

20. Februar 2023

1. Januar 2023

3. Neujahrslauf des TSV-Kolenfeld

Wie bereits im vergangenen Jahr, fand dieses Mal am 01.01.2023 der Neujahrslauf des TSV Kolenfeld um 11 Uhr statt.  Es konnte jeder teilnehmen, man musste nicht Vereinsmitglied sein. Organisiert wurde der Lauf von Familie Dziony. Die Länge der Laufstrecken war flexibel. Es gab eine 1,5 km Strecke für Kinder / Untrainierte und eine 4 km Strecke für Jugendliche und Erwachsene. Zum Abschluss gab es noch ein gemeinsames Stretching.

Alle hatten Spaß am Neujahrsmorgen gemeinsam zu laufen!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner